Harmonische und ordentliche 71. Delegiertenversammlung in Dortmund

Präsident Rehberg und weitere Mitglieder des Präsidiums wurden bei der Versammlung wiedergewählt. 

211009 KoenigsschiessenKein Schützentag, aber eine Delegiertenversammlung sollte in diesem Jahr im Westfälischen Schützenbund stattfinden. Diese 71. Delegiertenversammlung fand im Landesleistungszentrum Dortmund statt. Im Rahmen dieses Events wurde ebenfalls ein Landeskönigs- und Landesjugendkönigsschießen durchgeführt. Neuer Landeskönig wurde mit einem Teiler von 40,40 Daniel Fenner vom SSV Borbach. Bereits 2017 hatte er die Würde des Landeskönigs inne. Neue Landesjugendkönigin wurde Isabell Poppke vom Schützenkreis Unna-Kamen mit einem Teiler von 27,40.

Im Anschluss an die Proklamation, welche bei strahlendem Sonnenschein vor dem Haupteingang des LLZ Dortmund durchgeführt wurde, begann die 71. Delegiertenversammlung pünktlich 14.30 Uhr. Eine ordentliche und reibungslose Versammlung und die vorangegangenen Königsschießen wurden durch ein gut ausgearbeitetes und durchgeführtes Hygienekonzept und die Kontrolle der 3G-Regeln gewährleistet.

 

„Ich freue mich, dass wir uns heute zur 71. Delegiertenversammlung treffen können. Nach langer Zeit können wir die Belange unseres Verbandes wieder gemeinsam beschließen und lenken.“, begrüßte Präsident Hans-Dieter Rehberg die Anwesenden.

Vor den Berichten und den Wahlen wurden zunächst der in den letzten beiden Jahren verstorbenen Schützenschwestern und Schützenbrüdern gedacht. Stellvertretend für alle Verstorbenen wurden unter anderem Ehrenmitglied Friedrich Rehme und Geschäftsstellenmitarbeiter Hans Bohne genannt.

211009 Delegiertenversammlung 2Bei der Aussprache zu den Berichten wurde von Jochen Willmann noch einmal auf den Bericht zum Thema Finanzen in der Schützenwarte eingegangen. Er erklärte, dass die Finanzen im WSB durch die Coronakrise nicht ins Schwanken geraten sind und durch den erzielten Überschuss des letzten Jahres eine Beitragserhöhung verhindert werden konnte.

Die Jugendsprecherin Jasmin Adrians und die neu gewählten Jugendsprecher Felix Westhues und Lukas Schreckenberg mahnte die Delegierten zur Aktivität und das gerade jetzt nach der Pandemie die Schützenhäuser und Vereinsheime wieder aus dem Schlaf erwachen müssten.

Nachdem Bericht der Kassenprüfer wurde das Präsidium einstimmig entlastet.

 

211009 DelegiertenversammlungBei den anschließenden Wahlen wurden folgende Präsidiumsposten besetzt:

  • Präsident: Hans-Dieter Rehberg (5 Gegenstimmen)
  • Vizepräsident Verbandsverwaltung: Wolfgang Tönjann (einstimmig)
  • Vizepräsident Finanzen & Recht: Jochen Willmann
  • Vizepräsident Tradition & Brauchtum: Arnold Kottenstedde
  • Vizepräsidentin Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit: Lisa Druba
  • Vizepräsident Leistungssport & Bildung: Thomas Friedhoff
  • Bestätigung: Jugendleiter sportliche Jugendarbeit: Hartmut Zissel

 

Die Medebacher Schützen luden im Rahmen der 71. Delegiertenversammlung erneut zum Schützentag nach Medebach mit neuem Termin 08. Oktober 2022 ein. Vorsitzender van Dyck: „In den vergangenen Monaten war ich immer der Vorsitzende, welcher noch keine Großveranstaltung durchführen durfte. Ein wenig mit einem Augenzwinkern gesagt sage ich mir selbst immer: Der Vorsitzende der Verschiebungen.“. Doch das soll sich im nächsten Jahr ändern. Beim 72. Westfälischen Schützentag in Medebach.

Begleitet wurde der 71. Delegiertentag vom Herner Bergorchester unter der Leitung von Hartwig Sonstroem. Beendet wurde die Versammlung durch das Deutschlandlied und den besten Wünschen für den Heimweg von Hans-Dieter Rehberg.