Trainingstipps Pistolensport für das Training zu Hause #trainathome

Im dritten Teil sind Übungen zur Auge-Hand-Koordination und zur Reaktionsschnelligkeit angesagt.

Trainingstipps Pistole 1Bei den Trainingstipps Pistole geht es diesmal um das Training der Auge-Hand-Koordination und für die Schnellfeuer- und Duellschützen um Reaktionsschnelligkeit.


Die Auge-Hand-Koordination ist bei uns Sportschützen enorm wichtig. Das Zusammenspiel Zielen und sauber Auslösen ist mit der wichtigste Faktor in unserem Sport.
Trainieren kann man dieses Zusammenspiel hervorragend mit Bällen.
Einfachste Übung: das einfache Hochwerfen und Fangen eines Balls. Mal mit der einen Hand oder von einer in die andere Hand werfen.
Wer es schwieriger mag, nimmt in jede Hand einen Ball. Entweder abwechselnd oder gleichzeitig hochwerfen und fangen.
Die nächste Steigerung wäre das Jonglieren mit 3 Bällen.
Wer jetzt viel Zeit hat kann es mithilfe von diversen Anleitungen aus dem Internet erlernen.
JonglierblleAnsonsten gibt es noch viele Abwandlungsmöglichkeiten:
Mit einem Partner den Ball oder die Bälle zuwerfen, gleichzeitig oder nacheinander und mal mit rechts und mal mit links fangen oder werfen.
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Eine weitere, gar nicht so leichte Übung ist das Hochwerfen von 2 Bällen gleichzeitig, Arme kreuzen und mit gekreuzten Armen die Bälle fangen. Aus dieser Position wieder werfen, Arme normal und fangen. Mal ist der rechte Arm oben, mal der linke.

Malen, puzzeln oder Handarbeiten schulen ebenfalls unsere Augen-Hand-Koordination.

Für die Reaktion unserer schnellen Disziplinen gibt es auch Trainingsübungen für zwischendurch.
Hier kann man mit einem langen Lineal, Zollstock oder anderem Stock arbeiten, benötigt allerdings einen Partner.
Der Partner hält den Stock oder das Lineal etwa auf Brusthöhe, der Schütze steht gegenüber, die Hand am unteren Ende des Stocks in „Hab-Acht-Stellung“.
Der Partner lässt los und nun muss der Schütze den Stock so schnell wie möglich fangen.
Je weiter unten er den Stock fängt, desto besser.
Am Zollstock oder Lineal kann die Verbesserung sogar abgelesen werden.
Auch hier gibt es Variationsmöglichkeiten:

Beide Hände sind in Hab-Acht-Stellung, der Partner sagt an, wenn er loslässt, mit welcher Hand gefangen werden soll, oder für jede Seite wird eine Farbe vergeben (rechts=rot, links=grün) und es wird die jeweilige Farbe genannt.

Man kann die Reaktion ebenso mit Bällen trainieren.
Ball von oben fassen, loslassen und wieder fangen, bevor er auf der Erde landet. Gar nicht so einfach 😉

Ich wünsche euch viel Spaß beim Training zu Hause und hoffe, ich konnte euch ein paar Ideen mitgeben.
Auf jeden Fall freue ich mich, wenn wir uns alle nach dieser Zeit gesund und munter zu den nächsten Wettkämpfen und Trainings im LLZ wiedertreffen. Bleibt gesund!

Eure Steffi Meiner

Frontbild von Free-Photos auf Pixabay